Code of Conduct

 

1. Geltungsbereich

Der vorliegende Code of Conduct ist eine Selbstverpflichtung zu ethisch einwandfreiem Handeln und beschreibt grundsätzliche Prinzipien, welche die Basis für jegliches Handeln unserer Führungskräfte und Mitarbeiter darstellen.

 

2. Umgang mit Kunden und Kandidaten

Unsere Geschäftsbeziehungen basieren auf gegenseitigem Vertrauen und der Erwartungshaltung, sich aufeinander verlassen zu können. Unseren Kunden und Kandidaten bieten wir diese Sicherheit, indem wir jederzeit rechtskonform handeln und vertraglichen Verpflichtungen nachkommen.

Im Gegenzug erwarten wir von unseren Geschäftspartnern die gleiche Sorgfalt im Hinblick auf Einhaltung von Vereinbarungen und Achtung geltenden Rechts. Kunden die beispielsweise gegen Arbeitnehmerrechte, Rechte zum Schutz der Umwelt oder das Korruptionsverbot verstossen, lehnen wir strikt ab.

Stabile, langfristige Kundenbeziehungen sind ein Schlüsselfaktor für unseren Unternehmenserfolg. Diese erreichen wir nur durch eine einwandfreie Dienstleistung, die Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit garantiert. Unser Anspruch ist es, die Hohen Qualitätsanforderungen unserer Kunden und Kandidaten zu erfüllen und Ihre Anliegen und Bedürfnisse ernst zunehmen.
Jeder Mitarbeiter trägt zu dieser Maxime bei, indem er seine umfassende Kompetenz gewissenhaft in den Zyklus unserer Dienstleistung einbringt.

Qualität verstehen wir als einen dynamischen Prozess, der unter Einbezug der Kundenwünsche und -Vorschläge, ständig verbessert wird.

 

3. Führungskultur und Zusammenarbeit

Unser gesamtes Handeln ist auf langfristigen Unternehmenserfolg ausgerichtet. Zentraler Erfolgsfaktor dafür sind die Menschen, die für unser Unternehmen arbeiten. Wer leben eine Unternehmenskultur, in der unsere Mitarbeiter in hohem Masse selbstständig arbeiten, und Verantwortung übernehmen.

Alle Führungskräfte sind dazu verpflichtet, die für Ihren Verantwortungsbereich relevanten Gesetzte, Vorschriften und unternehmensinternen Regeln zu kennen und einzuhalten.

3.1 Vorbildfunktion der Führungskräfte
Geschäftsführer und Führungskräfte sind besondere Repräsentanten der Unternehmenskultur. Sie haben bei der Umsetzung des Code of Conducts eine Vorbildfunktion inne. Sie müssen die dargestellten Werte authentisch verkörpern und vorleben.

 

4. Transparenz

Wahrheitsgemässe Darstellung nach aussen ist uns ein zentrales Anliegen, denn nur durch umfassende und authentische Information und Kommunikation kann zu Geschäftspartnern ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden.

Speziell im Hinblick auf unsere Dienstleistung legen wir grossen Wert auf transparente und ganzheitliche Angaben. Wir sind uns bewusst, dass falsche und irreführende Informationen unseren Kunden und infolgedessen auch unserem Ruf schaden können. Dies widerspricht unseren Werten.

 

5. Umgang mit Informationen – Datenschutz und Datensicherheit

Der Schutz vertraulicher, geheimer und personenbezogener Daten ist uns ein zentrales Anliegen. Wir erheben, verarbeiten oder nutzen Daten nur, soweit dies für festgelegte, eindeutige oder rechtmässige Zwecke erforderlich ist – die Einhaltung geltender Gesetzte und Vorschriften, insbesondere der EU-DSGVO, ist für uns selbstverständlich.

Wir sorgen dafür, dass der Umgang mit personenbezogenen Daten für den Betroffenen fair und transparent ist und die Rechte der betroffenen Personen nach geltenden internationalen und nationalen datenschutzrechtlichen Vorgaben gewahrt bleiben.

Unsere Mitarbeiter sind dazu verpflichtet, Rechtsvorschriften zum Datenschutz sowie die gesetzlichen und betrieblichen Regelungen zur Informationssicherheit zu kennen und einzuhalten. Oberste Maxime der Impact Recruitment GmbH ist die Geheimhaltung anvertrauter geheimer und personenbezogener Daten, um Missbrauch zu verhindern.

 

6. Interessenskonflikte

Wir erwarten, dass Privatinteressen unsere Mitarbeiter nicht den Unternehmensinteressen zuwiderlaufen. Situationen, aus denen Interessenkonflikte entstehen können, gilt es zu vermeiden und offen zu legen. Sollten Mitarbeiter vor einem Interessenkonflikt stehen, sind sie verpflichtet, ihren Vorgesetzten oder die Geschäftsführung darüber zu informieren, um eine schnelle Klärung zu ermöglichen.

 

7. Arbeits- und Sozialstandards

7.1. Arbeitsbedingungen

Unser Grundsatz ist es, Arbeitsbedingungen zu realisieren, die unsere Mitarbeiter zu Bestleistungen motivieren. Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter sich als einen wichtigen Bestandteil unserer Unternehmens sehen und sich mit diesem identifizieren: Unsere Mitarbeiter sind unsere Zukunft. Ihre Kompetenzen sind unser Erfolgsschlüssel, um am Markt bestehen zu können. Wir legen grossen Wert darauf ein guter Arbeitgeber zu sein, der mit der Zeit geht. Unser Arbeitsumfeld erlaubt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Privatleben. Unsere Arbeitszeiten und Urlaubsregelungen halten die jeweiligen nationalen Gesetzte ein oder gehen darüber hinaus.

7.2. Vergütung

Wir halten uns an die gesetzlichen Regelungen zur Entlohnung. Eine angemessene Vergütung für alle Beschäftigten betrachten wir als essentiell. Arbeitsentgelte und die sonstigen Leistungen (Sozialleistungen, Urlaub etc.) erfüllen die gesetzlichen Normen und orientieren sich am Markt.

7.3. Chancengleichheit
Kein Mitarbeiter soll benachteiligt behandelt werden – Chancengleichheit ist bei uns oberste Prämisse. Diskriminierung und Ausgrenzung werden unter keinen Umständen geduldet. Der Umgang zwischen den Mitarbeitern aller Hierarchieebenen ist von gegenseitiger Achtung, wechselseitigem Vertrauen und Respekt geprägt.

7.4. Diskriminierung

Diskriminierung wird bei uns nicht geduldet. Benachteiligungen aufgrund des Geschlechts, der Rasse, einer Behinderung, der ethnischen oder kulturellen Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Neigung, dürfen nicht erfolgen. Unser Unternehmen verpflichtet sich, im Rahmen der geltenden Gesetzte, jede Form der Diskriminierung zu unterbinden.

 

8. Umweltschutz

Der Impact Recruitment GmbH ist der Schutz unsere Umwelt ein besonderes Anliegen. Im Hinblick auf das Wohl künftiger Generationen liegt es in unserem Interesse, verantwortungsvoll mit natürlichen Ressourcen (Wasser, Luft, Energie, Werkstoffe, Flächen) umzugehen. Durch den Einsatz neuster Technologien sollen der Energieverbrauch und der Ausstoss von Emissionen stetig gesenkt und Umweltbelastungen minimiert werden. Auch unnötige Abfälle sind durch einen bewussten und effizienten Umgang mit den Ressourcen zu vermeiden. Ein differenziertes Abfallmanagement ist für uns selbstverständlich.

Jeder Mitarbeiter trägt die Verantwortung dafür, natürliche Ressourcen zweckmässig und sparsam zu verwenden und somit massgeblich an unserer Umweltpolitik mitzuwirken. Informationen und Schulungen sollen hierbei das Umweltbewusstsein unserer Mitarbeiter stärken.

Zudem verpflichtet sich die Impact Recruitment GmbH im Rahmen einer eigenen Initiative für den Schutz unseres Planeten. Somit wird bei jeder erfolgreichen Vermittlung ein Spendenbetrag für Umweltprojekte geschaffen.

 

9. Unternehmenseigentum

Jeder unserer Mitarbeiter ist zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Unternehmenseigentum verpflichtet. Einrichtungen oder Gegenstände dürfen nur dienstlich genutzt werden, sofern nicht Sonderregelungen der Einzelgenehmigungen durch den Vorgesetzten die private Nutzung gestatten.

Jeder unserer Mitarbeiter hat das Unternehmenseigentum sachgemäss und schonend zu behandeln und vor Verlust, Beschädigung oder Missbrach zu schützen.

 

10. Umsetzung und Einhaltung des Code of Conduct

Die Impact Recruitment GmbH erwartet von Geschäftsführern, Führungskräften und Mitarbeitern die Einhaltung des vorliegenden Verhaltenskodex. Alle Mitarbeiter sind dazu verpflichtet, sich mit dem Inhalt des Kodex vertraut zu machen, ihn zu kennen und ihr Handeln danach auszurichten. Der Code of Conduct bietet die Grundlage für unsere tägliche Arbeit

zurück

Diese Website verwendet Cookies um Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. mehr erfahren